badhorn.ch

Diana Erhardt

Make-up Artist

Diana Ehrhardt

... ist Make-up Artist und lässt Gäste strahlen

Diana Ehrhardt hat Bodenseeluft geschnuppert. Seit ihrem Praktikum 2013 im Bad Horn Hotel & Spa ist sie dem Charme des 4-Sterne-Superior-Hauses verfallen. Inzwischen ist die gebürtige Deutsche aus Sachsen-Anhalt aus dem Smaragd Spa-Team des Hotels am Schweizer Bodenseeufer nicht mehr wegzudenken. Als gelernte Kosmetikerin kümmert sie sich leidenschaftlich um das Aussehen ihrer Gäste und sorgt mit ihren unterschiedlichen Stylings für den perfekten Look. „Die häufigsten Anfragen unserer Kundinnen beziehen sich auf Gala-, Braut- und Tages-Make-up. Je nach Wunsch und Intensität des Make-ups dauert eine Sitzung etwa eine halbe bis zwei Stunden“, erzählt Diana und ergänzt: „Im Vorfeld der Kosmetik empfehle ich eine Gesichtsbehandlung. Dadurch werden die Poren verfeinert, wodurch ein ebenmässiges Hautbild entsteht.“ Die Gesichtspflege ist, laut Diana, der wichtigste Teil für einen makellosen Teint. Am Morgen wird die Haut auf das Make-up vorbereitet und abends von Make-up und Schmutz gereinigt. Für eine strahlende, gesunde und faltenfreie Haut ist die richtige Gesichtspflege das A und O, meint die Kosmetikerin. Als kleiner Tipp für zu Hause empfiehlt sie die Haut mit Tagescréme zu versorgen, bevor die Foundation aufgetragen wird. „Das Ergebnis hält damit auch länger an“, erzählt Diana. Was es beim Auftragen des Make-up weiterhin zu beachten gilt, erfahren Sie am Ende dieser Bad Horn Story. Anm. d. Red.

Ein Praktikum für die Zukunft

Dianas Begeisterung für ihre Tätigkeit ist während dem Interview sichtlich zu spüren. Sie verrät, dass sie bereits als kleines Mädchen Freunde und Verwandte gerne geschminkt hat. „Es hat mir schon immer gefallen, wenn ich den Leuten etwas Gutes tun durfte“, erzählt die 36-jährige. Dieser Enthusiasmus hat auch ihre berufliche Laufbahn geprägt. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Grundausbildung zur Hotelfachfrau zog es die junge Frau, wie viele aus ihrer Branche, an unterschiedliche Orte in Europa. Nach einer Saisonarbeit in der Schweiz war Sie – wie ein mittlerweile bekannter Social Media-Hashtag lautet – #VERLIEBTindieSCHWEIZ. Bei der anschliessenden Ausbildung zur Kosmetikerin in Jena bestand der praktische Teil aus einem einmonatigen Praktikum. Diana erinnerte sich an ihre Zeit in der Schweiz und begann sich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz, jenseits der deutschen Grenze, zu machen. „Der Praktikumsplatz im Bad Horn Hotel & Spa war für mich ein Glückstreffer! Meine Leidenschaft, mich um das Wohlbefinden anderer Menschen zu kümmern, kann ich hier im Hotel- und Spa-Bereich wunderbar umsetzen. Auch die Tätigkeit an der Réception, wo ich viel Kundenkontakt pflege und die Gäste beraten darf, gefällt mir sehr“, lacht sie.

Diana Ehrhardt

Tipps von den Profis

Auftragen des Make-up: Was gilt es zu beachten?

  • Bevor Sie die Foundation auftragen, sollten Sie Ihr Gesicht unbedingt gut vorbereiten, damit das Ergebnis lange anhält. Für eine gute Grundlage sollten Sie Ihr Gesicht reinigen, mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen und einen Primer auftragen.
  • Der richtige Farbton ist in der Regel passend auf Ihren Hautton abgestimmt, um vor allem Rötungen und kleine Pickel perfekt abzudecken.
  • Die Foundation ist auf den Hauttyp sowie die Textur abgestimmt.
  • Tipp: bei trockener Haut kein Puder bei fettiger Haut eine Puder-Textur verwenden.

Auftragen der Foundation - die besten Tricks:

  • Zum Auftragen der Foundation können Sie entweder Pinsel, Schwämmchen oder die Hände benutzen.
  • Foundation mit einem Make-up-Schwamm auftragen: Der Vorteil des Schwamms ist, dass sich durch die leicht angefeuchtete Oberfläche, die Foundation bis tief in die Poren auftragen lässt.
  • Foundation auftragen mit den Händen: Foundation ganz einfach in Ihre Haut einmassieren. Das sorgt für ein schönes, natürliches Finish!
  • Geben Sie etwas Foundation auf Ihren Handrücken und nehmen Sie sie mit dem Pinsel, dem Schwämmchen oder zwei Fingern auf. Beginnen Sie mit dem Auftragen bei Ihrer Nase und den Nasenflügeln. Blenden Sie dann das Produkt von dort nach außen Richtung Ohren, mit tupfenden (mit den Händen streichenden) Bewegungen, aus. Danach geben Sie die Foundation auf Ihre Stirn und das Kinn. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Foundation auch unter Ihrem Kinn und am Halsansatz auftragen, damit sich kein Make-up-Rand abzeichnet.
  • Tipp: Starten Sie mit wenig Produkt und tragen Sie lieber mehrere dünne Schichten auf!

Bodensee Ahoi - Unsere Mitarbeitenden heissen Sie willkommen an Bord!

  • de